Frühes Organscreening

Es gibt verschiedene Gründe für ein gezieltes frühes Organscreening, also vor der 20. Woche, durch einen Fetomaternalmediziner. Bei sonographischen Auffälligkeiten im ersten Screening wie z.B. Hinweise auf Anomalien des Gehirns oder des Herzens. Oder starken Abweichungen in der Serumbiochemie im Ersttrimestertest. Oder erhöhter Nackentransparenz ohne oder mit Nachweis einer genetischen Erkrankung.

–––––––––